Familienentlastende Dienste

Familienentlastende Dienste (FED)

Aufgabe der familienentlastenden Dienste ist es, Familien mit Kindern mit Beeinträchtigungen zu unterstützen und zu entlasten. Denn diese Familien sind in der Erziehung und Betreuung intensiver gefordert als andere Eltern. Eine Erleichterung durch zunehmende Selbständigkeit ergibt sich bei Kindern mit Beeinträchtigungen oft erst viel später und selten im gleichen Ausmaß wie bei Kindern ohne Beeinträchtigungen.

In der Regel benötigt ein Kind mit besonderen Bedürfnissen viel mehr Zeit und Geduld sowie Aufmerksamkeit um die entsprechenden Schritte zur Selbstständigkeit zu erlernen. Manchmal müssen die Eltern vielfältige pflegerische Aufgaben übernehmen und ständige Beaufsichtigung gewährleisten.

Durch den Familienentlastenden Dienst sollen für Eltern Freiraum geschaffen werden, damit sie sich auch eigenen Interessen widmen können und sich erholen sowie regenerieren können. Ebenso ist es auch für Geschwister wichtig, dass die Eltern auch für sie ausreichend Zeit zur Verfügung haben.

Durch die Entlastung der Familie werden die Mitglieder und das gesamte Familiensystem gestärkt. Für den Menschen mit Beeinträchtigung werden so Freiräume geschaffen, in denen er unabhängig von den Eltern selbstbestimmt seine Freizeit gestalten und seine Selbstständigkeit weiter entwickeln kann.

Die Sorgenfrei Oldenburg bietet die familienentlastende Dienste in Oldenburg und im Ammerland an. Die Einsätze der Dienste können je nach Bedarf der Familien stundenweise oder auch tageweise organisiert werden.
Die Leistungen der Familienentlastenden Dienste werden von der Pflegekasse oder bei Eingliederungshilfe von den örtlichen Sozialhilfeträgern finanziert.